Sächsische Textilkunst für historische Potsdamer Straßenbahn

Schmidtfoto-Chemnitz

Lindner-Triebwagen Nr. 9 nun komplett

Der in den vergangenen Jahren mit viel Liebe zum Detail rekonstruierte Lindner-Triebwagen Nr. 9 der Potsdamer Straßenbahn aus dem Jahr 1907 ist nun komplett – und obendrein so richtig „gemütlich“: Am 9. September 2016 übergaben Peggy Wunderlich und Torsten Bäz, die Inhaber der in Sachsen ansässigen Cammann Gobelin Manufaktur, die originalgetreu nachempfundene textile Innenausstattung an den Verein Historischen Straßenbahn Potsdam e. V.. In aufwändiger Arbeit entstanden sind rot-goldene Überwürfe mit dem eingewebten Bildmotiv des Märkischen Adlers aus dem Potsdamer Stadtwappen. Derartige Decken zierten einst zu besonderen Anlässen die Holzbänke der ersten Generation von elektrischen Straßenbahnen und kamen zudem an kalten Tagen zum Einsatz.

Als Vorlage für die luxuriös anmutenden Überwurf-Decken existierte lediglich ein Glasplatten-Foto in Schwarz-Weiß des seinerzeit von der Fa. Lindner in Ammendorf bei Halle gebauten Wagens, für den die Siemens-Schuckertwerke, Berlin, die Antriebstechnik lieferten.

Gern können wir Ihnen einen Pressetext und weitere Fotos in passender Auflösung zusenden.